Startseite Notierungen Kalender Forum
flag

FX.co ★ Änderungen in der touristischen Branche oder Top 4 neue Urlaubstrends 2021

back back next
Fotonachrichten:::2021-01-18T07:47:13

Änderungen in der touristischen Branche oder Top 4 neue Urlaubstrends 2021

Fokus auf den Inlandstourismus

Trotz der Gefahr von Ansteckung können Menschen auf die Erholung nicht verzichten, weil es für die Gesundheit schädlich ist. In der Zeit weitgehender Reisebeschränkungen gibt es jedoch eine vertretbare Lösung: sich einfach irgendwohin im eigenen Land zu begeben. Eigentlich erleben viele Menschen einen solchen Urlaub als eine Art Überraschung, denn sie lernen einerseits etwas neues über die Traditionen und Kultur ihres Landes und stellen andererseits fest, dass sich der heimische Tourismus mit Reisen ins Ausland durchaus messen kann und manchmal sogar preiswerter ist. Der Urlaub in der Heimat hat viele Vorteile, etwa keine Sprachbarriere. Außerdem wird auf diese Weise die lokale touristische Branche unterstützt, was zu ihrer schnelleren Entwicklung beiträgt. Da sich viele wirtschaftlichen Sektoren um den Tourismus vereinen, tut es dem Land nur gut. Viele Fluggesellschaften verzeichnen eine erhöhte Zahl der Inlandsflüge. Die Popularität solcher Reisen nimmt vielerorts stark zu und wird dieses Jahr wohl anhalten. Vielleicht lohnt es sich, eigene nähere Umgebung noch tiefer kennenzulernen.

Änderungen in der touristischen Branche oder Top 4 neue Urlaubstrends 2021

Bleisure ist der neue Trend

Der Begriff entstand aus der Verschmelzung zweier Wörter, Business und Leisure. Er bezeichnet Dienstreisen in Verbindung mit Freizeit. Das bedeutet im Grunde, dass die Geschäftsreisen um einige Tage Urlaub verlängert werden. Zum einen erlaubt das, an den Fahrkarten zu sparen, zum anderen ist die Notwendigkeit eines Aufenthalts fern von Zuhause für viele leichter auszuhalten. Die Nachfrage nach solchen Reisen hat im vergangenen Jahr stark zugenommen. Umfragen zufolge stieg die Zahl der sog. Bleisure-Touristen um 20 % an. Noch ein Faktor, der diese Art Tourismus ankurbelt, ist der weitgehende Übergang zur Arbeit aus dem Homeoffice. Sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer haben eingesehen, dass sich ihre Aufgaben an entfernten Orten genauso gut wie in Büros erledigen lassen. Warum dann nicht so eine Art Urlaub auch offiziell machen?

Änderungen in der touristischen Branche oder Top 4 neue Urlaubstrends 2021

Übergang zum E-Commerce

Die Pandemie hat den Handels- und Dienstleistungssektor grundlegend verändert. Für eine Zeit kamen die Branchen fast zum Erliegen, was die Unternehmen dazu gezwungen hat, andere Wege der Interaktion mit ihren Kunden zu suchen. Die Lösung sind Online-Käufe und Online-Buchungen. Früher benutzte nur relativ begrenzte Zahl von Menschen diese Möglichkeiten, jetzt ist Der E-Handel weit verbreitet. Selbst nachdem die Geschäfte und Büros wieder geöffnet hatten, verloren Online-Einkäufe ihre Popularität nicht. Die Verbraucher haben im Laufe des Lockdowns eigentlich eingesehen, wie leicht, schnell und bequem die Kommunikation mit Verkäufern und Dienstleistungsanbietern im Internet abläuft. Der touristische Sektor stellt keine Ausnahme dar. Bis jetzt haben rund 89 % Touristen E-Dienstleistungen in einer oder anderen Form genutzt und ihre zahlreiche Vorteile entdeckt. Es ist beispielsweise möglich, Ankunft- und Abreisedatum selbstständig zu wählen und zu verändern, ein Hotel mit dem Recht auf kostenlose Stornierung zu buchen oder eine Rückflugkarte zu finden.

Änderungen in der touristischen Branche oder Top 4 neue Urlaubstrends 2021

Privatreisen

Social Distancing ist im Jahre 2020 ein Teil des Alltags geworden. Die Notwendigkeit, Abstand zueinander zu halten, ist schon ziemlich fest in unserem Bewusstsein verankert. Dies gilt auch für die touristische Branche. In letzter Zeit werden Privatreisen oder Reisen in entfernte Gebiete und Ökotourismus immer beliebter. Auf diese Weise lassen sich Menschenversammlungen vermeiden. Große Städte und bekannte touristische Zentren erleben heutzutage einigen Rückgang an Besuchern, obwohl es auch dort noch genug Gäste gibt. Selbst in Millionenstädten versuchen die Touristen jetzt allerdings, Hotels höherer Sternekategorien zu wählen, die einigermaßen Privatheit bieten. In der Regel sind das Hotels mit 4 und 5 Sternen. Die Nachfrage nach diesen Kategorien ist im vergangenen Jahr jeweils um 45 % und 15 % gestiegen. Die Zahl von Hostels und billiger Hotels ist hingegen deutlich geschrumpft. Der Trend wird zweifellos auch dieses Jahr anhalten.

Änderungen in der touristischen Branche oder Top 4 neue Urlaubstrends 2021
Artikel teilen:
back back next
loader...
all-was_read__icon
Sie haben zur Zeit die besten Veröffentlichungen gesehen.
Wir suchen schon etwas Interessantes für Sie...
all-was_read__star
Kürzlich veröffentlicht:
loader...
Neuere Veröffentlichungen...